Sprinkler versus HI-FOG®

Wasserbasierter Brandbekämpfung

Wasser ist das älteste, weitverbreiteste sowie meistgenutzte Feuerlöschmittel, das der Mensch kennt. Es ist nicht giftig, umweltfreundlich und besitzt im Vergleich zu jedem anderen Löschmittel hervorragende Brandbekämpfungseigenschaften.

Brandbekämpfung unter Einsatz eines herkömmlichen Sprinklersystems

Herkömmliche Sprinkler sind in Bezug auf ihre Leistung auf große Wassermengen angewiesen. Anders als bei der Wassernebeltechnologie werden große Tröpfchen entweder innerhalb der geschützten Bereiche oder direkt auf den Brandherd aufgebracht.

Die benötigte Menge an Wasser spiegelt sich somit in der Bervorratung und in der Folge von Wasserschäden wieder.

Dies löst automatisch und gerechtfertigter Weise Bedenken bei den Kunden aus. In wieweit Ihre wertvollen Vermögensgegenstände oder Ihre Produktion einem Risiko durch Feuer oder dem Brandbekämpfungssystem ausgesetzt sind.

Brandbekämpfung unter Einsatz des HI-FOG®-Wassernebelbrandschutzsystems

Das HI-FOG®-System ist sowohl für Brandunterdrückung als auch -kontrolle entwickelt worden und seine Leistungsfähigkeit hat sich im Vergleich zu herkömmlichen Sprinklern als besser oder gleichwertig erwiesen. Darüberhinaus ist die verwendete Wassermenge deutlich geringer, was in Folge auch einen geringeren Wasserschaden bedeutet. HI-FOG® verwendet zur Brandbekämpfung Wasser mit feinen Mikrotröpfchen und unterscheidet sich somit stark von den herkömmlichen Sprinklersystemen. Ein weiterer Vorteil des HI-FOG®-Brandbekämpfungssystems besteht darin, dass die Lebenszykluskosten durch Einsatz von langlebigen Materialien reduziert werden konnten.