Warum HI-FOG®?

Marioff als Marktführer hat mit Einführung der Hochdruckwassernebel-Brandbekämpfungstechnologie neue und innvoative Wege eingeschlagen. Alle Neuentwicklungen werden in umfangreichen Realbrandversuchen nachgewiesen. Marioff ist der Pionier bei der Erstellung von Standards und Entwicklungen in enger Kooperation mit lokalen und internationalen Zertifizierungsstellen.

Seit der Markteinführung 1991 hat HI-FOG® mehr als 100 Typenzulassungen sowie Systemzulassungen erhalten. Jede neue Systemanwendung profitiert somit aus den Erfahrungen von Realbrandversuchen.

Brandschutz auf höchstem Niveau

Dank den zahlreichen Vorteilen ist das HI-FOG® Wassernebel-Brandbekämpfungssystem in der Lage Flüssigkeits- und Gasbränden (Brandklasse B, C und F) sowie Feststoffbränden (Brandklasse A) zu bekämpfen. Dieses stellt die Weiterführung des Geschäftsbtriebes an Land und auf See sicher.

Der Einsatz von HI-FOG®-Wassernebel bringt viele entscheidende Vorteile, wie beispielsweise:

  • Mit einer schnellen Kontrolle und zügiger Brandunterdrückung unter Einsatz von geringen Mengen an reinem Wasser, begrenzt HI-FOG® den Schaden und die Ausfallzeiten auf ein Minimum. Während andere Brandbekämpfungssysteme nach Aktivierung mehr Zeit zur Wiederherstellung des Betriebszustandes und des Geschäftszustandes benötigen, kann HI-FOG® und der betreffende Bereich ohne Verzögerung wieder in Betrieb genonmmen werden.
  • HI-FOG®-Sprinkler werden aktiviert, sobald die Umgebungstemperatur die Auslösetemperatur erreicht. Des Weiteren besitzen HI-FOG® Sprinkler durch den RTI-Wert von ca. 22 ein besseres Ansprechverhalten als traditionelle Sprinkler.
  • Als Löschmittel verwendet HI-FOG® reines Wasser, welches ungefährlich für Mensch und Umwelt ist. Für die Aktivierung des Systems müssen keine Bereiche evakuiert oder geschlossen werden. Während des Löschvorganges können die Bereiche durch Feuerwehr und Rettungskräfte betreten werden.
  • Beim Verdampfen verfielfacht sich das Volumen von Wasser um das 1700fache, dadurch wird der Sauerstoff im Bereich des Brandherdes verdrängt. Währden des Verdampfens absorbiert Wasser mehr Wärme als jedes andere Brandbekämpfungsmittel.
  • Der Einsatz des HI-FOG® Systems für Gas-, Flüssig- und Feststoffbrände bietet dem Kunden die Möglichkeit einer Einmalinvestition im Bereich der Zentralentechnik.
  • Dank der kleinen Rohrdimmenssionen und geringen Platzbedarf für die Zewntralentechnik kann HI-FOG® sowohl bei Nachrüstungen als auch bei neuen Bauwerken leicht installiert werden. Dadurch werden bauliche Auswirkungen minimiert und die ästhetische Integrität erhalten.
  • Die druckgasbetriebene Systeme von HI-FOG® können als unabhängiges und eigenständiges System installiert werden. Somit ist keine gesicherte Stromversorgung notwendig.

 

Brochures

Fire fighting excellence (EN)