Brandschutz für Kulturerbestätten

Für den Erhalt von unersetzlichem Weltkulturerbe für zukünftige Generationen ist das HI-FOG®-Wassernebelsystem ein effektives und zuverlässiges Brandschutzsystem. Die bewährte HI-FOG®-Technologie unterdrückt Brände auf sichere und effiziente Art und Weise, da sie nur geringe Mengen reinen Wassers verwendet um Gebäude, ihre wertvollen Inhalte und Menschenleben zu schützen.

Minimaler Brand- und Wasserschaden

HI-FOG® bietet eine schnelle Brandkontrolle und -unterdrückung, indem es einen feinen Wassernebel mit hoher Geschwindigkeit in das Feuer leitet. Außerdem verwendet HI-FOG® deutlich weniger Wasser als herkömmliche Sprinklersysteme, mit der Folge, dass Hitze-, Rauch- und Wasserschäden am Gebäude und seinen wertvollen Sammlungen und mögliche Geschäftsausfälle auf ein Minimum begrenzt werden.

Einfache und architektonisch vernünftige Installation

Das HI-FOG®-System ist dank seiner extrem schmalen Rohrleitungen auffallend leicht zu installieren. Während der Modernisierungsarbeiten werden Störungen des Gebäudes und der Geschäftstätigkeit gering gehalten und die baulichen Auswirkungen aufgrund der kompakten Komponenten auf ein Minimum begrenzt. Beispielsweise wird außerdem die ästhetische Integrität der folgenden denkmalgeschützten Gebäude erhalten:

  •     Museen und Kunstgalerien
  •     Kathedralen und Kirchen
  •     Theater und Konzertsäle
  •     Bibliotheken und Archive
  •     Historische Gebäude und Touristenattraktionen
  •     Kulturerbe-Hotels

HI-FOG® bietet eine Lösung für das gesamte Gebäude

HI-FOG® wurde für eine Vielzahl von unterschiedlichen Räumlichkeiten getestet, was bedeutet, dass es eine effektive Lösung für frostgefährdete Bereiche und Bereiche, in denen das Risiko einer Fehlauslösung auf eine Minimum begrenzt werden muss, bietet. Für abgelegene Gebäude kann die Lösung in einem unabhängigen, eigenständigen GPU-System liegen, das weder externe Strom- noch Wasserversorgung benötigt. Außerdem ist HI-FOG® ein modulares und äußerst flexibel System, dass sich leicht erweitern lässt, so dass mögliche neue Entwicklungsphasen einer Einrichtungen abgedeckt werden können.

HI-FOG® schützt beispielsweise folgende Bereiche:

  • Museen und Kunstgalerien
  •     Ausstellungsgalerien
  •     Lagerräume und Archive
  •     Empfangshallen und Gänge
  •     Auditorien und Konferenzsäle
  •     Büros, Geschäfte und Restaurants
  •     Dome/Kuppeln, Dachgeschosse, Dachstrukturen

Zuverlässige Leistung

HI-FOG® hat infolge von tausenden, umfangreichen Brandversuchen über 100 Typenzulassungen für eine Vielzahl von Räumlichkeiten erhalten.

Marioff verfügt im Hinblick auf den Schutz von Kulturerbestätten über langjährige Erfahrung. HI-FOG® schützt sowohl international bekannte Bauwerke, als auch historische Stätten von lokaler Bedeutung. Außerdem begleitet Marioff seine Kunden über den gesamten Lebenszyklus des HI-FOG®-Systems hinweg, angefangen beim Design bis hin zu Ersatzteilen und Wartungsdiensten (Kundenpräferenzen finden sich im Referenzabschnitt).

Brochures

HI-FOG® für Gebäude (DE)

Case study, Akademie der Künste, Berlin, Germany (EN)

HI-FOG® for cultural heritage (EN)